Oft gestellte Fragen im Zusammenhang mit dem Einreichungsprozess für den BEA BlachReport Event Award und Fragen rund um die Veranstaltungbeantworten wir in unserer FAQ.

 

Die Einreichung

 

Wer kann einreichen?

 

Teilnehmen können nationale und internationale Unternehmen, Agenturen, Event-Produzenten, verantwortliche Eventmanager, Production Companies oder technische Dienstleister.

 

Was für Beiträge können eingereicht werden?

 

Marketing- und Medienveranstaltungen in den Kategorien Corporate Event, PR-/Medienevent, Brandevent, Konzept Award, Motivationsevent und Production Award können für den BEA® eingereicht werden. Zur Teilnahme berechtigte Projektumsetzungen müssen zwischen September 2016 und Oktober 2017 stattfinden oder stattgefunden haben. Das gilt auch für den Bereich Brandlands, etwa bei Dauerausstellungen und Showrooms. Hier markieren ein Opening- beziehungsweise ein Relaunch-Termin die Berechtigung zur Teilnahme.

 

Sonderfall Konzept Award! Was wird in dieser Kategorie ausgezeichnet?

 

Für diese Kategorie können unrealisierte Projekte, unabhängig von einem Datum, eingereicht werden.

 

Bis wann kann eingereicht werden?

 

Einreichungsschluss ist der 31. Oktober 2017. Eine Verlängerung der Frist behält sich der Veranstalter vor. Ausschlaggebend für die Einhaltung des Einreichungstermins ist der fristgerechte Eingang der vom Veranstalter zur Verfügung gestellten und vom Wettbewerbsteilnehmerausgefüllten Projektdokumentation per Mail vor Ablauf des Tages. Ergänzende Unterlagen und Medien können innerhalb von fünf Werktagen nachgereicht werden.

 

Was kostet die Teilnahme?

 

Für die Einreichung wird eine Gebühr von 395 Euro zuzüglich Mehrwertsteuer erhoben. Enthalten sind Eintrittskarten für die BEA® Verleihung am 10. Januar 2018 und den Besuch der Messe Best of Events.

 

Wann muss die Gebühr bezahlt werden?

 

Nach der Verleihung Ende Januar 2018.

 

Welche Unterlagen sind für eine Teilnahme erforderlich?

 

Für die Einreichung von Konzepten für den BEA® Award sind eine Videodokumentation im Format mp4 (beim Konzept Award alternativ eine Powerpoint-Präsentation) von maximal drei Minuten Länge auf einer DVD oder als Download-Link sowie eine Beschreibung der Veranstaltung in achtfacher Ausführung mit einem Maximalumfang von zehn Seiten nach einer von der Jury vorgegebenen Gliederung zwingend erforderlich. Die uneingeschränkten Nutzungs- und Verwertungsrechte der eingereichten Beiträge und Medien müssen beim Wettbewerbsteilnehmer liegen.

 

Ist eine Nennung des Budgets notwendig?

 

Wichtig ist, darzustellen wie und in welchem Umfang ein Budget bei der Projektplanung auf einzelne Aufgabenbereiche aufgeteilt wird.

 

Werden vom Teilnehmer falsch rubrizierte Beiträge aus dem Wettbewerb genommen?

 

Beim BEA® Award fällt kein eingereichtes Projekt aufgrund falscher Kategorisierung durch den Teilnehmer aus dem Wettbewerb heraus. Die Jury behält sich allerdings vor, nicht korrekt rubrizierte Beiträge in eine andere Kategorie zu verschieben.

 

Nimmt die Redaktion vom BlachReport Einfluss auf die Bewertung?

 

Der BlachReport schreibt den BEA® Award aus; die Bewertung der eingereichten Beiträge obliegt ausschließlich der unabhängigen, interdisziplinär strukturierten Fachjury.

 

Wie viele Awards werden verliehen?

 

Pro Kategorie wird jeweils ein Beitrag mit dem BEA® Award ausgezeichnet. In Ausnahmefällen können auch mehrere, gleichwertig gewichtete Beiträge in einer Kategorie gewürdigt werden. Findet die Jury in einer Kategorie keinen preiswürdigen Teilnehmer, kann diese gestrichen werden.

 

Was ist aus dem Tech Award geworden?

 

Zugunsten eines weiter gefassten Profils dieser Kategorie firmiert der TechAward seit dem BEA® 2016 als Production Award.

 

Neue Sonderkategorie Production Award: Was wird in dieser Kategorie ausgezeichnet?

 

Der BEA® Production Award zeichnet als Sonderkategorie die technische oder szenografische Realisierung eines erlebnis orientierten Projektes wie Marketingevents, Brandlands, Expo-Pavillons, Showproduktionen für Bühnen und Studios oder Tourneen nach Effizienz-, Wirkungs- und Innovationskriterien aus. Bewertet werden unter anderem die „herausragende Livewirkung für eine hohe Anziehungskraft bei den Besucherzielgruppen“ und der „kreative Umgang mit Medien- und Veranstaltungstechnik“.

 

Die Verleihung

 

Wann findet die Preisverleihung des BEA BlachReport Event Award statt?

 

Am Abend des 10. Januars 2018 wird im Rahmen der Messe Best of Events in Dortmund die Awardshow durchgeführt. Im Gegensatz zu den Vorjahren findet die Verleihung nicht im Kongresszentrum statt, sondern wird aufmerksamkeits- wirksam in einem speziell arrangierten Bereich der Westfalenhallen präsentiert – direkt angrenzend an die Messeflächen der Best of Events, problemlos erreichbar, ohne die Westfalenhallen verlassen zu müssen. Der Beginn der Verleihung wird 18.30 Uhr sein.

 

Wird für den Einlass ein Ticket benötigt?

 

Ja. Teilnehmer und Gäste des BEA Award können sich, voraussichtlich ab Oktober, kostenfrei über den von den Westfalenhallen eingerichteten Ticketshop registrieren. Alternativ können Einreicher sich über die Redaktion des BlachReport registrieren lassen. Ein Ticket für den BEA Award berechtigt auch zum Besuch der Best of Events.

 

Wie läuft die Veranstaltung ab?

 

Der BEA® Award wird zusammen mit dem INA Internationaler Nachwuchs Event Award verliehen. Zur Veranstaltungsdramaturgie werden an dieser Stelle keine Angaben gemacht.
Nach dem Einlass in den Eventbereich können sich die Wettbewerbsteilnehmer und Gäste in ungezwungener Atmosphäre bei Getränken auf die Verleihung des BEA® Awards als Höhepunkt des Abends einstimmen. Nach der Awardshow können Gewinner, Nominierte und Besucher den Abend bei anspruchsvollem Fingerfood und Getränken ausklingen lassen.

 

Werden Essen und Getränke gereicht?

 

Getränke werden vor und nach der Awardzeremonie gereicht. Nach der Verleihung kommen die Besucher in den Genuss von hochwertigem Fingerfood und frischen Getränken.

 

Gibt es einen Dresscode?

 

Von förmlich bis leger – alles ist erlaubt.

 

Nach der Verleihung

 

Werden eingereichte Beiträge im Deutschen Event-Kreativranking berücksichtigt?

 

Alle prämierten Beiträge des BEA BlachReport Event Award findet Berücksichtigung bei der Erstellung des jährlich ermittelten Deutschen Event-Kreativranking vom BlachReport. Weiterhin fließen bei der Erstellung des Rankings weitere nationale und internationale Wettbewerbe in die Bewertung mit ein.

 

Was ist BEA.Talk?

 

BEA.Talk ist die Award-Roadshow des BEA® Award. Geboten wird den Besuchern der Roadshow an mehreren Terminen eine kurzweilige Präsentation der „Events des Jahres“, Interviews mit Köpfen der Branche und Gespräche mit Vertretern der Preisträger, der Jury und der Redaktion des BlachReport im Rahmen eines Networking-Events. Orte und Termine werden rechtzeitig bekannt gegeben.

 

Werden die Wettbewerbsbeiträge durch den BlachReport publiziert?

 

Der BlachReport publiziert nach der Verleihung eine Dokumentation allereingereichten Beiträge für den BEA® Award.

 

Ansprechpartner

 

Die Beantwortung weiterführender Fragen rund um den BEA® Award beantworten Elke Bartels und Karin Stengel unter ebartels@aktivmedia.biz oder per Telefon unter 05173/98270.

© 2017 BEA BlachReport Event Award

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  • Facebook App Icon
  • Twitter App Icon
  • YouTube Social  Icon